Hallo!

Schön, dass Du da bist!

Mein Name ist Philip und ich bin Schülercoach.

Aber was genau macht so einer eigentlich?

Es fing alles damit an, dass nach 10 Jahren als Nachhilfelehrer die Mutter einer Schülerin zu mir sagte: „Philip, eigentlich bist du ein Nachhilfelehrer Plus.“
Ich fand das zutreffend und habe mich seitdem immer mehr auf das „Plus“ konzentriert.

Was dieses Plus bedeutet (oder: was mich von einem Nachhilfelehrer unterscheidet):

 

1. Ich suche das Problem.

Ein Nachhilfelehrer löst immer das gleiche Problem: schlechte Noten. Sind die Noten gut, ist das Problem auch entsprechend gelöst. Manchmal ist das genau das richtige. Manchmal sitzt das Problem aber tiefer, und die schlechten Noten sind nur ein Resultat davon. Die häufigsten Ursachen von schlechten Noten, die mir begegnen, sind: Ziellosigkeit (Häufig getarnt als “Faulheit”), Prüfungsangst oder Angst vor Lehrern, fehlendes Selbstvertrauen, schlechtes Zeitmanagement, Arschlocheltern, falscher Fokus uuuund so weiter…

Außerdem helfe ich auch, wenn schlechte Noten gar nicht das Problem sind. Beispielsweise bei Planlosigkeit nach dem Abschluss, Mobbing und sogar Liebeskummer.

 

2. Hilfe zur Selbsthilfe

Erfolg habe ich dann, wenn ein*e Klient*in mich nicht mehr braucht. Der Unterschied zur “normalen” Nachhilfe liegt also auch in der Methode. Der Schulstoff steht nicht im Vordergrund, sondern der Mensch. Ich benutze zwar den Schulstoff, wo ich kann, beispielsweise wenn wir am Fokus oder Zeitmanagement arbeiten, aber wenn ich weg bin, möchte ich stärkere Menschen hinterlassen, nicht denselben Menschen mit besseren Noten.

In diesen Fällen solltest du einen Nachhilfeanbieter Kontaktieren:

  • Dein Kind steckt in einer altersbedingten, “hormonell ungünstigen” Situation, die sich von alleine wieder erledigen wird. Du willst jetzt nur vermeiden, dass der Schaden in dieser Zeit zu groß wird.
  • Dein Kind hängt im Schulstoff hinterher und muss deshalb vorübergehend mehr tun als der Rest. Sobald es wieder auf Kurs ist, kann alles wie gehabt weitergehen
  • Dein Kind steht kurz vor dem Abschluss oder einer Schwierigen Klausur und braucht kurzfristig Hilfe, um besser abzuschneiden.

Natürlich kannst du mich auch in diesen Fällen kontaktieren! Manchmal habe ich Kapazitäten, oft kann ich jemanden empfehlen.

 

In diesen Fällen solltest du über einen Coach nachdenken:

  • Dein Kind  hat schlechte Noten, die auf ein tiefer liegendes Problem zurückzuführen sind. Beispielsweise: Angst, soziale Probleme, Lustlosigkeit.
  • Du kämpfst schon länger gegen die Schulprobleme deines Kindes und nichts scheint zu helfen. Du weißt nicht mehr weiter und eure Beziehung leidet unter der Situation.
  • Dein Kind hat keine schlechten Noten, aber Probleme in der Schule oder im Leben, die dir Sorgen machen.
  • Es hat gerade den Abschluss gemacht und hat keine Ahnung, was danach kommen soll.
  • Du hast einfach das Gefühl, ein Coach könnte dir helfen.

 

Falls ich für Dich in Aktion treten soll, kontaktiere mich einfach über das Feld unten oder schreib schnell eine Email an philip@bandholtz.eu 
Ich freue mich auf Deine Nachricht!

Was kann ich für Dich tun?

3 + 10 =

 

Selbstverständlich werden deine angegebenen Daten vertraulich behandelt und nicht weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz findest du hier.

Folge mir auf Instagram: